Wir freuen uns über Hinweise zu kleinen Macken auf unseren Seiten. Ein dickes Dankeschön und eine kleine Überraschung bei Eurer nächsten Bestellung sind Euch gewiss.

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands ab 28 Euro!

Geschlecht: divers

Buch

34,00 €
umsatzsteuerbefreit nach § 19 UStG*,
zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Tage, maximal 5 Tage**

Anzahl:


  • Beschreibung
  • Details

Die »Dritte Option« im Personenstandsgesetz – Perspektiven für die Soziale Arbeit

Seit der Novellierung des Personenstandsgesetzes im Dezember 2018 ist neben weiblich, männlich und keinem Eintrag auch der Geschlechtseintrag divers möglich. Mit dieser sogenannten Dritten Option, die nun auch inter- sowie nicht-binär trans*geschlechtlichen Menschen eine rechtliche und soziale Sichtbarkeit ermöglicht, sind jedoch längst nicht alle erforderlichen rechtlichen und sozialen Bedingungen zur Anerkennung geschlechtlicher Vielfalt umgesetzt. Die Anerkennung weiterer Geschlechterkategorien macht fachliche Reflexionen, (sozial-)pädagogische Konzeptionen und institutionelle Umgestaltungen in der Sozialen Arbeit notwendig. Die Beiträger*innen des Bandes leisten mit Blick auf die Kategorie Intergeschlechtlichkeit eine kritische Analyse des gesellschaftlichen und fachlichen Diskurses zur Gender-Diversity in der Sozialen Arbeit und zeigen Perspektiven für die künftige Gestaltung (sozial-)pädagogischer Prozesse in verschiedenen Handlungsfeldern.

 

Inhalt

Die ›Dritte Option‹ als neue juristische und soziale Kategorie – eine Einleitung von Melanie Groß und Katrin Niedenthal

Ein Prozess um Anerkennung Die Geschichte von der Klage auf die dritte Option beim Geschlechtseintrag von Vanja

Rechtliche Wege zur Anerkennung geschlechtlicher Vielfalt von Katrin Niedenthal

Die ›Dritte Option‹ Gendertrouble im Gefüge des Sozialen und die Herausforderungenfür die Soziale Arbeit von Melanie Groß

Making Biological Binarity – Geschlechtszuweisende(Genital-)Operationen bei intergeschlechtlichen Kindern von Anike Krämer und Katja Sabisch

Intergeschlechtlichkeit als Kategorie zur Reflexion vonGeschlechtlichkeit in der Sozialen Arbeit Eine theoretische Kartographie von Joris A. Gregor

»Das haben halt dann ein paar Lehrer gewusst«Inter* in pädagogischen Diskursen und die Grenzen des Sagbaren von Mart Enzendorfer

Intergeschlechtlichkeit und »Dritte Option« im Kontext Schule, Perspektiven und Forderungen für die Schulsozialarbeit von Andrea Nachtigall und Dan Christian Ghattas

Die Dritte Option: Uneindeutigkeit im Fadenkreuz von Macht und Herrschaft von Elena Barta und Kathrin Schrader

Intergeschlechtlichkeit und Dritte Optionals Querschnittsaufgabe der Sozialen Arbeit von Heinz-Jürgen Voß

Die Dritte Option und ihre Relevanz in Jugendarbeit undJugendkulturforschung von Anne Rimbach

Die Relevanz queerer Jugendzentren für trans* und inter*Jugendliche und junge Erwachsene am Beispiel NRW von Moritz Prasse

Intergeschlechtlichkeit als Herausforderung für Fachkräfte inErziehungs- und Bildungsprozessen von Melanie Groß und Andreas Hechler

Die LSBTIQ*-Bewegung und geschlechtliche Vielfalt –Anerkennung und komplexe Netzwerkarbeit von Daniel Lembke-Peters

Bedarfe von Eltern intergeschlechtlicher Kinder und Jugendlicher von Ursula Rosen

Autor*innen

 

  • Text/Illustrationen: Melanie Groß / Katrin Niedenthal (Hg.)
  • Softcover, 264 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Verlag: transcript
  • ISBN: 978-3-8376-5341-0
  • Produktnummer: SB-978-3-8376-5341-0
  • 2 Stück auf Lager


Kund*innen die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft...