Wir freuen uns über Hinweise zu kleinen Macken auf unseren Seiten. Ein dickes Dankeschön und eine kleine Überraschung bei Eurer nächsten Bestellung sind Euch gewiss.

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands ab 28 Euro!

Neu eingetroffen [mehr]

Urban Fantasy going Queer
15,00 €
umsatzsteuerbefreit nach § 19 UStG*,
zzgl. Versandkosten

Support your sisters not your cisters

Buch

10,00 €
umsatzsteuerbefreit nach § 19 UStG*,
zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Tage, maximal 5 Tage**

Anzahl:


  • Beschreibung
  • Details

Über Diskriminierung von trans*Weiblichkeiten
Der Text ist auf Deutsch
Aus persönlicher Erfahrung und Beobachtungen heraus geschrieben, handelt das Buch von Ausschlüssen und Diskriminierungen von trans*Frauen, auch in der (queer)feministsichen Szene. Das Buch ist erfeulich einfach zu lesen. Es geht um Verschränkungen von Diskriminierungen für trans*Frauen, warum trans*Frauen nicht männlich sozialisiert sind und inwiefern Menschen auf trans*Frauen anders reagieren als auf trans*Männer und cis*Frauen. Außerdem werden einige trans*frauen-feindliche Songs und Filme besprochen; und tolle Songtexte von FaulenzA präsentiert. CDs, Patches, weitere Bücher (darunter Inselgnome auf der Walz) und vieles mehr von FaulenzA findet Ihr hier.

 

Von der Verlagsseite:

Die Musikerin „FaulenzA“ beschreibt aus ihren persönlichen Erfahrungen die Diskriminierung gegen trans*Frauen und gibt Anregungen für mehr Sensibilität und Support:
Sie erklärt Trans*misogynie als ein Zusammenwirken von Feminitätsfeindlichkeit, Transfeindlichkeit, Klassismus und Ableismus und richtet ihren Schwerpunkt darauf, wie sie dies auch in der feministischen und queeren Szene zu spüren bekommt. Trans*Frauen wird hier oft mit Skepsis, Ablehnung und Unbehagen begegnet. Sie stehen unter dem Druck zu beweisen, dass sie keine Cis-Männer sind, werden oft nicht als selbstverständlicher Teil feministischer Bewegung akzeptiert und ihre Perspektiven nicht gesehen. Manche Frauenräume/FLT*I*-Räume schließen ganz offen trans*Frauen aus, in anderen erfahren sie Ausschlüsse auf subtilere Weise.
Trans*Frauen wären „männlich sozialisiert“, wird gesagt, was FaulenzA als ein ebenso unsinniges, wie diskriminierendes Argument entlarvt. Weitere Themen sind u.a. „Trans*misogynie in den Medien“ und der „Trans*gender Day of Remembrance“. Im zweiten Teil des Buches gibt FaulenzA vom „Schwanz ab-Feminismus“ zum „Menstruationsneid“ einige Beispiele, die zeigen, wie durch biologistische Sichtweisen trans*Frauen ausgeschlossen und diskriminiert werden. Absichtlich und unabsichtlich.

  • Text/Illustrationen: FaulenzA / Yori Gagarim
  • Softcover, 144 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • 140 x 205 mm
  • Verlag: edition assemblage
  • ISBN: 978-3-96042-010-1
  • Produktnummer: SB-978-3-96042-010-1
  • 4 Stück auf Lager


Kund*innen die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft...