Wir freuen uns über Hinweise zu kleinen Macken auf unseren Seiten. Ein dickes Dankeschön und eine kleine Überraschung bei Eurer nächsten Bestellung sind Euch gewiss.

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands ab 30 Euro!

Neu eingetroffen [mehr]

Heroines
5,80 €
umsatzsteuerbefreit nach § 19 UStG*,
zzgl. Versandkosten

Queer*Welten: 07-2022

Heft

7,99 €
umsatzsteuerbefreit nach § 19 UStG*,
zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Tage, maximal 5 Tage**

Anzahl:


  • Beschreibung
  • Details

Mit drei tollen Kurzgeschichten: Einer queerfeministischen Neuschreibung der Geschichte Medusas inklusive nicht-binären Gorgonen. Eine Geschichte über eine Flucht aus der Versklavung. Eine Cyber-Dystopie mit lesbischer Liebesgeschichte, in der, wenn auch nur kurz, eine trans* Person sowie eine Person mit Pronomen sier vorkommen und Hormonbehandlungen und geschlechtsangleichende OPs Standardprozedere sind. Außerdem ein Essay über das erzählerische Aufbrechen von gewohnten Strukturen durch queere und nicht-menschliche Ich-Erzähler*innen, in der u.a. Akwaeke Emezis Buch Süßwasser behandelt wird. Außerdem Rezis über 5 Bücher und ein Musikalbum, darunter Das Erbe der Elfenmagierin. Infos von den Herausgeber*innen:

 

Iva Moor verarbeitet in Medusas Lachen einmal mehr eine Sagengeschichte in einer feministischen Adaption voller Wucht. Aus den Tags: Streichhölzer für patriarchale Strukturen, nicht-binäre Gorgonen, transformative Wut.

In Die gläserne Tochter von Lisa Jenny Krieg geht es hingegen um Flucht, Freiheit, Mutterliebe und Selbstbestimmung. Die rasante Geschichte nimmt euch mit in den Kampf ums Überleben und die eigene Zukunft.

Aisha Ella Dismond erzählt mit MGM & Baby Ray eine rotzige Cyberpunkgeschichte in einem dystopischen Setting. Arenakämpfe, Bandenkriege, mitten drin eine Lovestory und die Frage: Hat Liebe in einer solchen Welt überhaupt eine Chance?

In unserem Essay schreibt diesmal Liv Kątny über verschiedenste Ich-Erzähler*innen, die Perspektiven, Weltenbau und Erzählstrukturen aufbrechen. Unter dem Titel Euer Happy End ist mein Albtraum. Queere und transhumane Ich-Erzähler*innen in phantastischer Literatur geht es um Bots, Steine, Menschen und Aliens und darum, wie diese auf verschiedenste Weise eingefahrene Strukturen aufbrechen und infragestellen.

 

Queer*Welten ist ein vierteljährlich erscheinendes queerfeministisches Science-Fiction- und Fantasy-Zine, das sich zum Ziel gesetzt hat, Kurzgeschichten, Gedichte, Illustrationen und Essaybeiträge zu veröffentlichen, die marginalisierte Erfahrungen und die Geschichten Marginalisierter in einem phantastischen Rahmen sichtbar machen. Außerdem beinhaltet es einen Queertalsbericht mit Rezensionen, Lesetipps, Veranstaltungshinweisen und mehr.

Weitere Ausgaben von Queer*Welten gibt es hier.

  • Text/Illustrationen: Judith Vogt, Kathrin Dodenhoeft & Lena Richter (Hg.)
  • 60 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • A5
  • Verlag: Ach je Verlag
  • ISBN: 978-3947720859
  • Produktnummer: 1713-MZ-QW-07
  • 7 Stück auf Lager


Kund*innen die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft...