Wir freuen uns über Hinweise zu kleinen Macken auf unseren Seiten. Ein dickes Dankeschön und eine kleine Überraschung bei Eurer nächsten Bestellung ist Euch gewiss.

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands ab 28 Euro!

Neu eingetroffen [mehr]

"WeltAidsTag 2020"
12,00 €
umsatzsteuerbefreit nach § 19 UStG*,
zzgl. Versandkosten

Preise und Versand

Die angegebenen Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten. Gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer erhoben und diese auch nicht ausgewiesen (Kleinunternehmer*innenregelung).

Wir liefern ausschließlich an Lieferadressen innerhalb Deutschlands und Österreich. Demnächst allerdings auch in die Schweiz. Falls Ihr Interesse an eine Bestellung in die Schweiz habt, dann schreibt mir gerne eine Nachricht.

Bei Lieferadressen innerhalb Deutschlands kommen zu den Produktpreisen Versandkosten von 2 € dazu; ab einem Bestellwert von 28 € entfallen diese.

Bei Lieferadressen in Österreich kommen zu den Produktpreisen Versandkosten von 20 € dazu; ab einem Bestellwert von 150€ kommen Versandkosten von lediglich 10 € hinzu.

Wenn Sie ausschließlich Gutscheine kaufen, entfallen die Versandkosten.

 

Lieferzeiten:

Die Auslieferung erfolgt nach Vertragschluss. Die Frist für die Lieferung beginnt am Tag des Vertragsschlusses, es sei denn Sie zahlen per Vorkasse / Banküberweisung oder bar bei Abholung.

Bei Auswahl der Zahlung Vorkasse / Überweisung bekommen Sie nach Abschluss der Bestellung auf unserer Webseite sowie in einer E-Mail unsere Bankverbindung mitgeteilt. Die Frist für die Lieferung beginnt in diesem Fall am Tag nach Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut.

Sofern Sie im Bestellprozess unter Versandart Selbstabholung ausgewählt haben vereinbaren wir einen Termin zur Abholung. Sollten Sie für die nächsten 14 Tage nach Vertragsschluss keinen Abholtermin vereinbaren können oder die Ware zu dem vereinbarten Termin nicht abholen, behält trans*fabel sich vor, vom Kaufvertrag zurückzutreten. In diesem Fall erhält di*er Kund*in eine Gutschrift über den bezahlten Kaufpreis in der Form der ursprünglichen Bezahlung.

 

Die Lieferzeiten bei Angabe von Lieferadressen innerhalb Deutschlands befinden sich auf den einzelnen Produktseiten. Für Lieferzeiten für den Versand in nach Österreich, rechnen Sie zu der beim jeweiligen Artikel angegebenen Lieferzeit 2 Tage dazu.

 

 

Wenn Sie im Rahmen einer Bestellung mehrere Artikel bestellen, für die unterschiedliche Lieferzeiten gelten, wird die Ware (sofern nicht anders vereinbart) in einer gemeinsamen Sendung verschickt. In diesem Fall gilt für Ihre Warenbestellung insgesamt die Lieferzeit, die für den Artikel Ihrer Bestellung mit der längsten Lieferzeit gilt.

 

Die Frist für die Lieferung an Lieferadressen innerhalb Deutschlands endet mit Ablauf des letzten Tages der auf den Produktseiten genannten Lieferzeiten. Für Lieferungen an Lieferadressen in Österreich, errechnet sich die Frist für die Lieferung aus der auf den Produktseiten genannten Lieferzeiten zuzüglich von 2 Tagen. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.

 

Versandadresse:

Der Versand der Waren erfolgt an die im Bestellprozess angegebene Lieferanschrift, sofern im Einzelfall nichts anderes vereinbart ist. Wir versenden grundsätzlich nicht an Packstationen oder Postfächer.

Werden die Waren durch das Transportunternehmen an trans*fabel zurückgesandt, weil eine Zustellung bei di*er Kund*in unmöglich war, trägt di*er Kund*in die aufgrund des erfolglosen Versands entstandenen Kosten (z. B. Kosten des Rücktransports). Dies gilt jedoch nur, sofern di*er Kund*in nicht ihr*sein Widerrufsrecht wirksam ausübt, wenn sie*er den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, zu vertreten hat oder wenn ihr*ihm keine vorübergehende Verhinderung die Annahme der Leistung unmöglich gemacht hat; im letztgenannten Fall wird di*er Kund*in von der Tragung der Kosten frei, wenn trans*fabel ihr*ihm die Leistung nicht eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte.

Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware geht mit Übergabe der Ware auf die*den Kund*in über.